Trägerschaft

 

insieme Baselland Stiftung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ist Trägerin der Förderstätte am Schlosspark sowie des Heilpädagogischen Zentrums BL. Mehr Informationen über die Stiftung finden Sie auf der Homepage www.insieme-bl.ch


Ziel und Auftrag

 

Die Förderstätte stellt jungen geistig und/oder körperbehinderten Menschen ein Bildungs- Arbeits- und lebenspraktisches Angebot zur Verfügung.

 

Die Lebensqualität soll gesteigert und das individuelle Entwicklungspotenzial des behinderten Menschen genutzt werden. Dem Entdecken von neuen Lern- und Arbeitsfeldern bietet die Förderstätte Raum, Zeit und Hilfestellung. Zu unserem Ziel gehört die Weiterentwicklung von Selbständigkeit, Eigenständigkeit und Eigenbestimmung.

 

Der junge erwachsene Mensch findet in der Förderstätte ein zeitgemässes Bildungsangebot, das Orientierung und Hilfe im Übergangsprozess von der Schule in die Erwachsenenwelt bietet.

 

In der gemeinsamen Arbeit soll ein partnerschaftlicher und kommunikativer Umgang gepflegt werden.

 

 

Finanzierung

 

Die Förderstätte ist eine vom Kanton Basel-Landschaft anerkannte Institution der Behindertenhilfe.

 

Die jungen Erwachsenen tragen die Kosten des Aufenthaltes. In der Regel werden kantonale Beiträge an die nicht gedeckten Aufenthaltskosten vom Wohnsitzkanton ausgerichtet, sollten das eigene Einkommen und die kantonalen Ergänzungsleistung zur Bezahlung der Förderstättekosten nicht ausreichen.

Sie möchten uns finanziell unterstützen?

 

 

Zielgruppe

 

Grundsätzlich steht die Förderstätte jungen Menschen zur Verfügung

  • welche die obligatorische Schulzeit abgeschlossen haben
  • vom vollendeten 18. Lebensjahr bis zum vollendeten 25. Lebensjahr
  • die zusätzliche Zeit  für ihre Entwicklung brauchen
  • bei denen ohne ständige Förderung die Gefahr eines Rückschritts besteht
  • wenn junge Erwachsene und deren Eltern/gesetzlicher Beistand eine externe Betreuung wünschen

Das Angebot der Förderstätte richtet sich an junge Menschen, die aufgrund der Schwere ihrer Behinderung weder im freien noch im geschützten Arbeitsmarkt eine Ausbildung machen können.

 

Der Schweregrad einer Behinderung spielt für die Aufnahme keine Rolle. Es wird eine Durchmischung der Klientel angestrebt.

 

 

Angebot

 

Die Förderstätte bietet Plätze für 30 Personen. Die 30 Plätze sind auf sechs Gruppen aufgeteilt.

 

Unsere Öffnungszeit ist morgens von 8.00 Uhr bis abends 17.30 Uhr. Wir haben Gleitzeit von 8.00 bis 9.00 Uhr und 16.00 bis 17.30 Uhr. Der Betrieb bleibt verteilt über das Jahr vier Wochen geschlossen.

 

Die Arbeits-, Bildungs- und Pflegeangebote werden ergänzt durch die Förderung lebenspraktischer Tätigkeiten und Fertigkeiten. Es besteht die Möglichkeit der Physiotherapie im Haus. Den Benutzerinnen und Benutzern werden zur Vorbereitung auf einen Beschäftigungs- oder Arbeitsplatz ausserhalb der Förderstätte Praktika angeboten.